Spenden in Form von Sach- oder Geldleistungen

Unsere Bürgerinitiative ist mit sechs Gründungsmitgliedern aus unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen am 09.10.2013 online gegangen.

Wir sind Bundesbürger, die der Meinung sind, dass sich die Kommunen auf Kosten der Autofahrer bedienen um Ihre Finanzprobleme zu lösen.

Das Ganze garniert mit einer Scheinheiligkeit, das alles nur zur Steigerung der Verkehrssicherheit durchgeführt wird.
Drumherum hat sich eine Subkultur von gewinnorientierten privaten Blitzerfirmen entwickelt, die maßgeblich an dem Geschäft der Kommunen partizipieren und die inflationären Blitzerstandorte durch ihre Geschäftsmodelle fördern.

Aus diesem Grund sind wir der Meinung hier nicht weiter tatenlos zuzuschauen, sondern sich demokratisch – im Rahmen des geltenden Rechts – von nun an gegen diese Abzocke zur Wehr zu setzen.

Da wir die Internetseite und unsere Aktivitäten rein ehrenamtlich gestalten, freuen wir uns über jegliche Form von Mithilfe, sei es in Sach- oder Geldleistungen bis wir unsere Forderungen dem deutschen Bundestag vorstellen dürfen; umso ein Umdenken und eine Gesetzesänderungen – zum Wohle aller – zu erreichen.

Bei Interesse oder Fragen setze Dich bitte mit unserem Sprecher in Verbindung:

Sprecher der Bürgerinitiative ist:

Torsten Florian Singer
Lilienstraße 11
20095 Hamburg
Tel.: 040 696351 40
Fax: 040 696351 499

info@blitzerabzocke.de

 

 

PayPal (info@blitzerabzocke.de):